Beiträge

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN


1. Ist es nicht gefährlich, die kleine Nase eines Babys mit dem Staubsauger zu reinigen?

Nein, denn Sie verwenden nicht die Stärke, sondern nur die Hilfe des Staubsaugers. Der eingebaute Druckvernichter reduziert den Luftsog auf die Stärke eines normalen Schnäuzens. Dies reinigt schmerzfrei die Nase Ihres Säuglings oder Kleinkindes vom Nasenschleim.


2. Warum mit einem Staubsauger?

Da sich Kleinkinder noch nicht selbst schnäuzen können, ist Energie notwendig, um den Luftdruck in der Nase aufzubauen. In Spitälern wird dafür eine zentrale Wand-Vakuumpumpe verwendet. Für die häusliche Anwendung ist der normale Staubsauger ein hervorragender und praktischer Ersatz. Er hat dieselbe Funktion zum Aufbau von Luftdruck, ist in jedem Haushalt vorhanden und verursacht keine zusätzlichen Kosten. Seine Anwendung ist vollkommen ungefährlich, da der Druck des Staubsaugers im Nasensauger deutlich reduziert wird.


3. Bis zu welcher Stärke des Staubsaugers kann man den Nasensauger verwenden?

Die empfohlene Maximalleistung des Staubsaugers liegt bei 1.500W. Wir empfehlen eine verantwortungsvolle Anwendung je nach Alter des Kindes. Deutlich schwächer für Babys und ein kontinuierliches Steigern je nach Alter. Da der Luftzug nach Einschalten des Staubsaugers konstant ist, können Sie den Druck jederzeit selbst testen, bevor Sie Ihr Kind damit behandeln.


4. Was soll ich tun, wenn mein Staubsauger nur 2.000W hat und nicht regulierbar ist?

In diesem Fall müssen wir Ihnen leider raten, unser Gerät solange nicht zu kaufen, als Sie keinen regulierbaren Staubsauger haben.


5. Ab welchem Alter kann der Nasensauger verwendet werden?

Der Nasensauger kann ab dem Tag der Geburt verwendet werden, sobald Ihr Kind eine verstopfte Nase hat. Vergessen Sie bitte nicht, dass Neugeborene und Säuglinge nur durch die Nase atmen. Es dauert einige Zeit, bis auch sie lernen, durch den Mund zu atmen. Zusätzlich sind Babys und Kleinkinder nicht in der Lage, den Schleim aus der Nase zu blasen. Sollten Sie die Nase nicht frei und sauber halten, kann dies zu Atembeschwerden bei Babys und deutlichem Unwohlsein bei Kleinkindern führen.


6. Und bis zu welchem Alter kann ich ihn verwenden?

Im Prinzip bis Ihr Kind sechs Jahre alt ist bzw. bis es sich selbst schnäuzen kann. Üblicherweise erwerben Kinder diese Fähigkeit zwischen dem dritten und sechsten Lebensjahr.


7. Ist die Anwendung für das Kind schmerzhaft?

Nein, der Druck des Staubsaugers ist deutlich auf die Stärke eines normalen Schnäuzens reduziert. Vor der Anwendung bei Ihrem Kind sollten Sie die Saugstärke auch an Ihrer Hand testen. Wir empfehlen den Kauf des Nasensaugers vor allem dann, wenn Sie den Druck des Staubsaugers regulieren können. In diesem Fall können Sie die Saugstärke variieren, für kleine Kinder deutlich weniger, für größere Kinder etwas stärker. Die empfohlene Maximalstärke ist 1.500W.


8. Wie oft pro Tag soll man den Nasensauger verwenden?

Sie können den Nasensauger für Ihr Kind so oft verwenden, wie Sie selbst ein Taschentuch verwenden würden. Also so viele Male, wie es notwendig ist, dass Ihr Kind jederzeit eine freie Nase hat. Eine Obergrenze an Behandlungen pro Tag existiert nicht.


9. Was soll ich machen, wenn mein Kind Angst vor dem Staubsauger hat?

Kinder sind ab der Geburt eigene Persönlichkeiten und haben einen eigenen Charakter. Sie werden Sie in jeder Situation spüren lassen, ob sie mit einer Behandlung zufrieden sind oder nicht. Manche Kinder haben kein Problem, wenn ihre Nase berührt wird, andere lassen nicht einmal ein feuchtes Tuch in die Nähe ihrer Nase. Manche Kinder wehren sich ab einem gewissen Alter sogar gegen das Entfernen voller Windeln.

Das Wichtigste ist daher den Trick zu finden, wie Sie solche Abwehrhaltungen vermeiden und die Neugier Ihres Kindes fördern. Erschrecken Sie Ihr Kind nicht bei der ersten Anwendung. Wenn Sie es nehmen und ohne Vorwarnung etwas in seine Nase stecken, wird Ihr Kind ziemlich sicher unglücklich. Das lässt sich einfach vermeiden, wenn Sie Ihr Kind langsam daran gewöhnen.

Starten Sie mit einem Spiel. Bereiten Sie den Nasensauger vor, schalten Sie den Staubsauger ein und zeigen Sie die Funktion zuerst an Ihren eigenen Händen. Ihr Kind wird sehen, dass nichts passiert. Danach machen Sie dasselbe an seinen Händen. Das Kind wird sich dafür zu interessieren beginnen. Danach "putzen" Sie die Nase des Lieblingsstofftieres, das Kind wird das sicher lustig finden. Wenn Ihr Kind dann abgelenkt ist, führen Sie den Nasensauger an die Kindernase. Nach 2-3 Sekunden ist die Nase gereinigt, bevor Ihr Kind etwas gemerkt hat. Nach einigen wenigen Anwendungen hat Ihr Kind herausgefunden, dass die Behandlung harmlos ist und es sich nachher viel wohler fühlt. Ab dann wird es bei jeder Anwendung deutlich entspannter sein.


10. Ist das ganze Vorgehen steril genug?

Es ist gar nicht notwendig, alle Teile des Nasensaugers steril zu halten. Es ist vollkommen ausreichend, wenn Teil "A", der als einziger direkt mit der Kindernase in Kontakt kommt, steril gehalten wird. Noch mehrmaligem Verwenden kann das ganze Gerät natürlich auch mit einer antibakteriellen Reinigungsflüssigkeit behandelt werden.